UPDATE FINAL 13.09.`

Intro Reisebüroblog: Wieder einmal ist es Peter Ruh vom TUI ReiseCenter Berlin, Prenzlauer Berg, mit einem Live-Bericht von der „Norwegian Getaway“, der Norwegian Cruise Line „NCL“, der uns mit aktuellen Infos und Bildern versorgt! Ein großes herzliches DANKESCHÖN! Lieber Peter, erzähl doch einfach mal, wie Du in Deinen Kurzurlaub gestartet bist…

Frei nach Nancy Sinatra: “These Boots Are Made for Walking”..

Mein Wecker schellte heute Morgen um 4.00 Uhr in der Früh.
Zugegeben, nicht ganz meine Uhrzeit, aber mit Vorfreude im Bauch, alles halb so wild!
Um 07:20 startete ich pünktlich ab Berlin mit meinem Easyjet Flieger nach Rom.

Es ist schon herrlich, endlich wieder volle Anzeigetafeln mit allen möglichen Airlines und Destinationen zu sehen!

Mein Abflug kam zeitgleich mit dem Sonnenaufgang. Ich würde mal sagen:“ Perfektes Timing!“

Angekommen auf dem Internationalen Flughafen in Rom, ging es per Bustransfer weiter nach Civitaveccia.

Viele große Kreuzfahrtschiffe liegen dort auf Reede. Sie warten darauf, endlich wieder in See stechen zu dürfen.

Bevor es an Bord ging, hieß es: “Alles klar machen zum Covid-19 Test!“
Kurze Zeit später, folgte dann unser entspanntes und gut organisiertes Einchecken.

Ich bin wieder einmal sehr beeindruckt vom Schiff, es sieht großartig aus!
Der Service und die Besatzung sind mit voller Freude dabei, und freuen sich mit uns Gästen, dass es endlich wieder los geht!
Es ist zwar „nur“ eine Probefahrt, auf der sämtliche Anläufe geprüft werden, ob sie stimmig sind,
aber dennoch ist es ein unbeschreiblich schönes Gefühl, wieder an Bord zu sein,
und Seeluft zu schnuppern!

Angekommen in meiner großen und schönen Kabine, die bis Montag mein zweites Zuhause sein wird, heißt es „Durchatmen & Relaxen“. Die letzten Wochen hatten einen straffen Zeitplan und haben jede Menge Energie gekostet.
Wie schön, dass es hier ein perfektes Ambiente gibt, um die Batterien wieder aufzuladen.
Morgen geht`s weiter, jetzt heißt`s erst einmal „Ankommen“.

Noch kurz etwas zum Schiff:

Die Norwegian Getaway wurde von der Meyer Werft in Papenburg gebaut und am 10. Januar 2014 fertig gestellt, 2019 aufwendig erneuert.
Zum Zeitpunkt der Taufe, war es das neuntgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt.
Es fährt mit 145,655 BRT unter der Flagge der Bahamas, hat eine Passagierkapazität von 3.969 Personen und 1.640 Besatzungsmitglieder.
Die Bordwährung ist der amerikanische Dollar.
Es ist 44,39 m breit, 325,65m lang und hat einen Tiefgang von 8,60 m.
Mit bis zu 22,5 Knoten ist die Norwegian Getaway mit ihren 18 Decks (14 Passagierdecks) nicht nur in Europa, sondern auch in der USA, vorwiegend in der Karibik unterwegs.
20 Restaurants, 5 Wasserrutschen und ein riesiger Sportkomplex über drei Ebenen, sorgt für jede Menge Abwechslung. Es ist ein Schiff der Superlative!

Unsere Route: Rom – Seetag – Palma – Seetag von Mittwoch bis Sonntag

Update 09.09.`

Entspannung pur auf Schritt und Tritt.. Kleine Wohlfühloasen und Rückzugsnischen..

Hier habe ich zwei wunderbare Momente von meiner Kabine eingefangen.
Einmal wirklich ganz ruhiges Meer, mit einer traumhaften, magischen Stimmung, und einmal etwas Bewölkung auf See,
mit vielen schönen Wolken- und Meeresspiegelungen.
Auf dem ersten Bild ist ein kleiner Teil der Brücke zu sehen.

Ein wenig später dann für meinen “kleinen Hunger..:) “

Der erste Abend… ab ins “Tepanyaki Restaurant”, sehr cool…🙂

Und danach gleich noch einmal die riesen Rutschen bestaunen..
Was für ein Blickfang und vor allem auch, was für eine Höhe!
Ob ich die mal ausprobieren werde.., weiß ich noch nicht. 🙂 .

Aber eins ist sicher, ich werde mir jetzt das Bordprogramm anschauen!
Es gibt eine Menge zu sehen, von Rock bis Comedy ist alles vertreten, richtig klasse!

Auf meiner Erkundungstour quer durch das Schiff, finde ich jede Menge Restaurants und Bars, die eine großartige Vielseitigkeit
und Auswahl bieten. Es ist immens, was hier geboten wird.
Wer hier nichts findet, dem kann nicht geholfen werden..

Heute hatte ich mir das “Cagney`s” ausgesucht, ein absolut tolle Wahl, wie sich herausstellen sollte..!

“Trüffel-Pommes” hatte ich bisher auch noch nicht… Das Menu war große klasse und hat obendrein richtig Spaß gemacht..
Warum Spaß?
Weil es richtig gut tut, endlich mal wieder Zeit zu haben, zu entschleunigen, alle Sinne nur positiv gefordert werden,
und man bei diesen schönen Sachen merkt, wie gut und wichtig doch “Urlaub” ist –
einfach unbezahlbar!

In diesem Sinne, bis Morgen,
Euer/ Ihr

Peter Ruh

Update 11.09.`

Einen schönen guten Morgen an den Reisebüroblog und alle Leser und Leserinnen! Hier kommen ein paar schöne Impressionen von Palma. Es war ein sehr schöner Landausflug mit herrlichem Wetter, Bummeln durch die Einkaufsstraßen und Aufschnappen von vielen aromatischen Düften, wie Café, frischem Gebäck und Obst, und lockeren kleinen Plaudereien an Tischen und Marktständen. Hier ist der Sommer in die Verlängerung gegangen und es tut gut, noch ein paar Sonnenstrahlen und sommerliche Atmosphäre zu tanken, herrlich!

Naja, manchmal ist ein kühles “cerveza” das Mittel der Wahl, um bei schönem Wetter den kleinen Durst zu löschen 🙂

Danach ging es wieder zurück Richtung Hafen. Vorbei an der großen Kathedrale und Ufermauer,
die immer wieder malerische Fotomotive bieten.

Zurück im Hafen von Palma, habe ich mir noch einmal unser Schiff in Ruhe vom Quai her angeschaut.
Es sieht schon sehr beeindruckend aus, gerade das bunte Farbspiel, lässt es sehr fröhlich und einladend wirken.

Unweit von unserem Liegeplatz entfernt, lag die “Sea Cloud Spirit”. Sie wurde gerade getauft, und war kurz vor dem Anker lichten.
Ein wunderschöner, stolzer Dreimaster, der in die Reihe der legendären “Sea Cloud Cruises” aufgenommen wurde.

Peter Ruh himself..:)

Es ist eine tolle Probefahrt, die nur gute Laune aufkommen lässt und viel Freude macht!

Bis später, adiós..

Update 13.09.` Final

Wieder auf See, gilt es, etwas gegen unnötige Pfunde zu tun.. Vorbei am “Spa & Salon” Richtung Fitness-Studio.

Ein tolles Fitness-Programm wurde hier auf die Beine gestellt. Wer lieber sein eigenes Ding machen möchte, stets mit wundervollem Ausblick aufs Meer, kann es alleine oder mit Anweisung an den vielen modernen Geräten machen.

Hier sind wir gerade zwischen Korsika und Sardinien. Es sind kaum Schiffe unterwegs, auch keine Segler. Wir haben das komplette Meer für uns, zumindest oberhalb der Wasserlinie..:)

Spaß muss sein, und den hatten wir hier wirklich oft und reichlich. Ich bin begeistert von dem Schiff, der Atmosphäre und der Ausstattung, und kann es wirklich nur empfehlen!

Das war`s von mir, allen herzliche Grüße,
bis zur nächsten Reise,

Ihr/ Euer Peter Ruh

https://www.tui-reisecenter.de/berlin30
https://www.reisesebueroamkollwitzplatz.de

Hier noch ein offizielles Video der NCL, und wir fügen gern nachstehend ein tolles Angebot dazu,

das aktuell noch bis zum 30.09.`zu buchen ist…:)